Unser Angebot für Vereine und Unternehmen

Schulungen

Hast du Mitglieder in deinem Verein oder Mitarbeiter in deinem Unternehmen, denen das Sehen schwerfällt? Dann ist eine Schulung mit uns genau das Richtige, um ihnen wieder zu mehr Selbstständigkeit zu verhelfen.

Unsere Schulungsphilosophie

Egal ob iPhone oder Computerschulung – die Bedienung der Geräte lernen die Teilnehmer nicht alleine in der Schulung, sondern in der regelmäßigen Anwendung nach der Schulung. Daher sehen wir unsere Schulung stets als den Beginn der Lernphase und wir begleiten die Teilnehmer über den Schulungstermin hinaus. Die Schulung selbst gibt den Startschuss für diesen Lernprozess.

Folgende Punkte sind uns bei der Schulung wichtig:

Kompetenzorientierung

Unsere Teilnehmer sollen ihr iPhone selbstständig und spontan in ihren Alltagssituationen einsetzen können. Das Erlernen der Bedienung ist daher kein Selbstzweck, sondern ist die Grundlage für die Anwendung. Daher steht die selbstständige Anwendung im Mittelpunkt.

Probieren ohne Angst

Wir wissen, dass viele sich nicht trauen, ein Gerät selbstständig zu bedienen, weil sie Angst haben, etwas kaputt zu machen. Wir nehmen unseren Teilnehmern die Angst und regen sie an, Dinge auszuprobieren. Außerdem achten wir in unseren Schulungen besonders auf eine Atmosphäre, in der jeder Teilnehmer seine Fragen ohne Angst stellen kann.

Didaktische Reduktion

Vielleicht hast du auch schon Schulungen mitgemacht, die interessant waren, aber bei denen dir am Ende der Kopf geraucht hat und du so viel mitgenommen hast, aber am Ende nicht mehr weißt, womit du nun eigentlich weitermachen sollst. Das möchten wir nicht:

Statt sich in allen Details zu verlieren, machen wir mit unseren Teilnehmern mit den Prinzipien vertraut. So schützen wir die Teilnehmer vor Überforderung und die Schulung ist nachhaltig. Wir möchten, dass unsere Teilnehmer sich nicht nur einzelne Schritte merken, sondern die grundlegende Bedienung verstehen, sodass sie das Gerät auch dann noch benutzen können, wenn sich nach einem Updatezum Beispiel die Benutzeroberfläche verändert hat.

 

PS: Wer sich mit den Details vertraut machen will, dem geben wir in unserer Selbstlernphase und darüber hinaus auch ein umfangreiches Infopaket mit an die Hand. Die wertvolle Präsenzzeit belasten wir damit aber nicht, denn jede Aufmerksamkeitsspanne ist begrenzt.

Betreuung über die Schulung hinaus

Wahrscheinlich kennst du das tolle Gefühl, das sich einstellt, wenn du etwas Neues gelernt hast. Du fühlst dich gut und freust dich, auf das neue Wissen zurückzugreifen. Nach einigen Tagen hat das Wissen aber schon die ein oder andere Lücke und die Motivation zur Umsetzung ist schon ein wenig geschwunden. Morgen ist ja auch noch ein Tag.
Die "72-Stunden-Regel" besagt, dass du bei guten Vorsätze innerhalb der nächsten drei Tage in die Umsetzung kommen solltest, ansonsten erhöht sich die Gefahr drastisch, dass sie nur ein frommer Wunsch bleiben.


Wir helfen unseren Teilnehmern auch nach der Schulung in der Umsetzung zu bleiben. In den zwei Wochen nach dem Training gibt es zehn verschiedene Impulse, die sich auf die Inhalte im Training beziehen. Häufig verbunden mit konkreten Tagesaufgaben, beschäftigt sich der Teilnehmer mit einem Aspekt aus dem Training und vertieft und festigt so das gewonnene Wissen.


In dieser Zeit stehen wir den Schulungsteilnehmern auch telefonisch mit Rat und Tat zur Seite. Denn die meisten Fragen kommen einem immer erst nach der Schulung.

Eine Auswahl aus unserem Schulungsangebot

Unsere einführenden Schulungen zur Bedienung des iPhones/iPads

Schulungen zur Anwendung des iPhones/iPads

Weitere Schulungen

Indidviduelle Schulungen

Haben Sie in der Übersicht ein spezielles Thema vermisst? Dann sprechen Sie uns bitte an. Die oben dargestellten Schulungen sind nur eine Auswahl aus unserem Portfolio. Außerdem haben wir in der Vergangenheit bereits viele Schulungen an die individuellen Bedürfnisse angepasst, wie zum Beispiel die Bedienung des hauseigenen Exceldokuments oder die Entwicklung eines Workflows zum Diktat und Ablage von Sprachnotizen. Daher ruf uns bitte an und wir besprechen am Telefon, ob wir dir helfen können.

Schulungen in Zeiten von Corona

Ist es derzeit überhaupt möglich Schulungen anzubieten? Ja, das geht in vielen Fällen. Die meisten Schulungen können wir sowohl in Präsenz als auch als Online- oder Telefonschulung anbieten. Bereits vor der Pandemie durch COVID-19 haben wir unsere Präsenzschulungen häufig durch Onlineelemente ergänzt. Daher haben wir reichhaltige Erfahrung darin, sogenannte Blended-Learning-Szenarien umzusetzen, die das beste aus Präsenz- und digitaler Lehre miteinander verbinden. Und wir haben auch festgestellt, dass sich auch komplexe Präsenzseminare in eine reine Onlineveranstaltung überführen lassen, wenn man das Konzept nicht einfach digitalisiert, sondern neu erarbeitet. 

Ist eine Online- oder Telefonschulung für jeden etwas? Nein, das sicher nicht. Es gibt Elemente, die sich nur schwer oder auch überhaupt nicht über die Ferne darstellen lassen. Allerdings gibt es auch Menschen, die eine Fernschulung attraktiver als eine Präsenzschulung finden. Schließlich kann man aus dem vertrauten Umfeld teilnehmen und es fallen oft mühselige Anreisewege weg.

Sprich uns an und wir besprechen die Möglichkeiten für eine Schulung in jedweder Form. Wir sind offen für viele Konzepte und können schnell auf Veränderungen reagieren. Lass uns gemeinsam überlegen, welche Lösung dir weiterhilft.

Einige Rückmeldungen von unseren Schulungsteilnehmern

Vorträge

Du planst eine Veranstaltung oder möchtest in deinem Verein oder Unternehmen einen Impuls bieten? Dann könnte ein Vortrag von uns genau das Richtige sein. In unseren Vorträgen erklären wir den Zuhörern, wie die smarte Technik blinden und sehbehinderten Menschen dabei hilft, wieder stärker und selbstständiger am Leben teilhaben zu können.

Dabei geht es aber nicht nur darum zu vermitteln, welche technischen Möglichkeiten es gibt, sondern auch den Zuhörern Mut zu machen und sie dazu zu bewegen, ihr eigenes Potential zu erkennen und zu nutzen.

Bei unseren Vorträgen handelt es sich nicht um kommuniziertes Bücherwissen. Da Chris selbst ein Betroffener ist, geht es in den Vorträgen auch immer darum, eigene Erkenntnisse aus dem Alltag weiterzugeben und auch auf die Grenzen und Risiken einzugehen. Zudem bietet Chris' Umgang mit der Sehbehinderung für viele ein Beispiel, dass es sich mit einem enormen Schicksalsschlag lohnt, sein Leben weiter selbst aktiv in die Hand zu nehmen. Und noch nie waren die Zeiten für blinde und sehbehinderte Menschen besser, selbstständig durch das Leben zu gehen, wenn man weiß, wie es geht und sich zutraut den Schritt zu wagen.

Hilfsmittelausstellungen

Du planst eine Veranstaltung und möchtest dort auch Hilfsmittel für blinde und sehbehinderte Menschen zeigen? Dann sprich uns an! Wir kommen zu dir mit einem bunten Mix an Hilfsmitteln (zum Beispiel mobile Lesehilfen, Bildschirmlesegeräte, Vorlesesysteme und digitale Sprachassistenten) und bieten den Raum, Fragen zu Stellen und die Geräte auszuprobieren. Optional bieten wir auch begleitende Vorträge oder Workshops.

Wir kommen gerne zu dir

Schulungen, Vorträge, Workshops oder eine Hilfsmittelausstellung klingen für interessant? Dann melde dich bei uns und wir besprechen alles ganz unverbindlich.


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>