Wie du dein iPhone mit dem WLAN verbindest

Passwörter sind lästig, aber notwendig

Passwörter einzugeben ist lästig. Das liegt daran, dass ein Passwort dann gut ist, wenn man es nicht schnell knacken kann. Passwörter sollten daher nicht leicht zu erraten sein. Wenn du für dein WLAN-Passwort Passwort oder 1234 verwendest, brauchst du dich nicht zu wundern, wenn du plötzlich ungebetene Gäste in deinem Netzwerk hast.

Das WLAN zuhause einrichten

Viele Router (das sind die Geräte, über die du die Verbindung mit dem Internet herstellst) haben auf der Rückseite ein individuelles Standardpasswort hinterlegt. Oft sind es lange Zahlenketten. Diese sind in der Regel ausreichend sicher, um nicht im Vorbeigehen geknackt zu werden. Wenn du mehr Sicherheit haben möchtest, kannst du das Passwort auch ändern. Zu empfehlen ist ein Passwort mit mehr als 12 Zeichen, die Verwendung von Zahlen, Sonderzeichen, Klein- und Großbuchstaben. Denke aber daran, dass du dir das Passwort anschließend merken musst.

Das iPhone mit dem WLAN verbinden

Um das iPhone mit dem WLAN zu verbinden, öffnest du die WLAN-Einstellungen. Das funktioniert ganz einfach mit Siri: „Hey Siri, öffne die WLAN-Einstellungen“. Nun wählst du dein Netzwerk aus. Der Name ist häufig der Namen deines Routers, der meist auch auf der Unterseite des Geräts verzeichnet ist. Du kannst den Namen aber in den Einstellungen deines Routers ändern. Das ist gerade dann sinnvoll, wenn du in einem Mehrfamilienhaus wohnst, in dem es viele WLAN-Zugänge gibt. Um es dir oder deinen Gästen leichter zu machen, das richtige wlan auszuwählen, vergib einen aussagekräftigen Namen.

Nachdem du das WLAN ausgewählt hast, wirst du aufgefordert das Passwort einzugeben. Wenn du nicht ausreichend Sehkraft hast, hilft dir VoiceOver bei der Eingabe.

Anmeldung ohne ein Passwort einzugeben

Wäre es nicht schön, wenn du dich in einem WLAN anmelden könntest, ohne ein Passwort einzugeben. Das kann auf drei Arten funktionieren:

1. Ein offenes WLAN

Wlan-Verbindungen können auch ohne Passwortschutz erstellt werden. Der Nachteil liegt auf der Hand: Jeder, der Verbindung zum WLAN-Signal hat, kann sich problemlos anmelden. Aus Sicherheitsgründen ist das nicht unbedingt zu empfehlen. Mittlerweile bieten allerdings die meisten Router einen sogenannten Gastzugang an. Damit kann ein zweites WLAN eröffnet werden, über das du dich ins Internet einwählen kannst. Das lokale Netzwerk bleibt über den Gastzugang allerdings verschlossen.

2. Ein QR-Code mit den Passwortdaten

Bei einem passwortgeschütztem WLAN kann man die Passwortdaten auch mit einem QR-Code weitergeben. Ein QR-Code ist ein Bild aus dunklen und hellen Kästchen. Die Anordnung der Kästchen enthält die Informationen. Es ist ähnlich wie die Barcodes aus schwarzen Strichen, die du auf allen Produkten im Supermarkt findest.

Der QR-Code kann mit dem iPhone über die Kamera-App erfasst werden. Du erhältst dann eine Abfrage, ob sich das iPhone mit dem WLAN verbinden soll. Einmal noch schnell bestätigen und du bist drin.

Einen QR-Code für dein WLAN kannst du zum Beispiel auf dieser Seite erstellen: http://goqr.me/de/#t=wifi

QR-Code von Audiofaktur

Beispiel für einen QR-Code. Wenn du ihn scannst, kommst du zu den Kontaktinfos von Audiofaktur.

3. Teilen des WLAN-Passworts unter iOS 11

Wenn dein iPhone iOS 11 installiert hat, kannst du dir das WLAN-Passwort auch von einem anderen Apple-Gerät besorgen, dass bereits mit dem WLAN verbunden ist. Suche dazu in den WLAN-Einstellungen das gewünschte WLAN wie oben beschrieben und wähle es aus, sodass du aufgefordert wirst, das Passwort einzutragen. Halte das iPhone nun an ein anderes iPhone, iPad oder einen Mac und das Passwort wird automatisch übertragen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Beide Geräte haben das WLAN aktiviert.
  • Beide Geräte haben Bluetooth aktiviert.
  • Beide Geräte haben mindestens iOS 11 oder macOS High Sierra.
  • Das andere Gerät ist im WLAN, zu dem du Zugang haben möchtest.
  • Du bist als Kontakt im Adressbuch des anderen Geräts eingetragen.

Hast du schon einmal Probleme gehabt, dich in einem WLAN anzumelden oder kennst noch weitere Lösungen, wie du dich unkompliziert im WLAN anmelden kannst? Dann schreib uns das doch unten ins Kommentarfeld. Ansonsten viel Spaß beim Surfen im Internet 🙂

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>