Das iPhone ohne Passwortschutz benutzen

Um das iPhone zu entsperren, gibt es mittlerweile diverse Möglichkeiten. Mit Face ID (ab dem iPhone X) wird über die Kamera das Gesicht des Nutzers erkannt und mit dem hinterlegten Profil abgeglichen und mit Touch ID werden hinterlegte Fingerabdrücke überprüft.

In unseren Trainings haben wir aber immer wieder Teilnehmer, die mit diesen Verfahren nicht zurecht kommen oder hin und wieder – zum Beispiel nach einem Neustart nach einem Systemupdate aufgefordert werden, ihr Passwort einzugeben und dann vor einem Problem stehen.

Grundsätzlich kannst du das Passwort auch als Sehbehinderter oder Blinder eingeben, wenn du dich mit VoiceOver auskennst. Allerdings gibt es auch viele Personen, die uns sagen, dass sie den Passwortschutz gerne deaktivieren möchten, weil sie das iPhone dann leichter bedienen können.


Warum ist es sinnvoll, eine Passwortsicherung zu installieren

Der Grund, warum wir empfehlen würden ein Passwort zu setzen, liegt auf der Hand: Weil es sicherer ist. Ist kein Code zum Entsperren des iPhones installiert, kann jeder, der Zugang zum iPhone hat, darauf zugreifen. Da das iPhone für viele nicht mehr nur ein reines Telefon ist, sondern dort auch häufig private und sensible Daten (zum Beispiel E-Mails, Fotos oder Kreditkartendaten) gespeichert sind, ist das Schadenspotential häufig größer, als man es sich auf den ersten Blick bewusst macht.


Wenn du aber trotzdem auf die Codeabfrage verzichten möchtest

Es gibt aber auch einige Kunden von uns, die bei der Abwägung zwischen besserer Handhabbarkeit und möglichem Schaden zu dem Urteil kommen, dass sie den Passwortschutz nicht brauchen. In dem Fall führt der Weg in die Einstellungen des iPhones. Wenn das Telefon über die Touch-ID-Funktionalität verfügt, ist der Unterpunkt in den Einstellungen Touch ID & Code. Hierhin gelangst du auch ganz einfach mit Siri: "Hey Siri, öffne die Touch-ID-Einstellungen".

Dort findest du den Punkt Code deaktivieren. Um den Code zu deaktivieren und damit auch die Passwortabfrage zum Entsperren auszuschalten, musst du allerdings noch deinen aktuellen Code sowie dein Apple-ID-Passwort eingeben sowie eine Sicherheitswarnung bestätigen. Hast du das alles erfolgreich hinter dich gebracht, kannst du dein iPhone mit einem einfachen Druck auf den Homebutton entsperren. Wenn du im Nachhinein doch lieber mehr Sicherheit haben möchtest, kannst du den Code auch wieder aktivieren. Du findest den Unterpunkt an der gleichen Stelle, allerdings heißt er nun Code aktivieren. Deine hinterlegten Fingerabdrücke kannst du übrigens weiter nutzen, wenn du es möchtest.

iPhone Einstellungen Touch ID & Code

Der Bereich Touch ID & Code in den Einstellungen des iPhones

  • Boris Dudziak sagt:

    Den 6-stelligen Entsperrcode mit Voice Over einzugeben, ist gar nicht so schwer. Man muss nicht wie blöd nach den Ziffern suchen. Wenn man auf einer Zahl steht, dann streicht man einmal nach rechts um den Wert um 1 zu erhöhen oder nach links, um den Wert um eins abzusenken. Wenn man die richtige Ziffer gefunden hat, dann macht man einen Doppeltipp. Das muss man dann 6 mal machen um alle 6 Ziffern einzugeben.

    • Michael sagt:

      Vielen Dank für deine Einschätzung. In der Tat ist es für erfahrene Benutzer von VoiceOver kein Hexenwerk, das iPhone auch manuell zu entsperren. Für alle, die VoiceOver gerade erst lernen, kann es aber zur Hürde werden. Wir kennen einige Leute, die das iPhone nicht mehr angerührt haben, weil sie es zu umständlich fanden, es unter VoiceOver zu entsperren.

  • >