Der Smart Speaker L800 HX von Gigaset: Telefonieren per Zuruf

Der Smart Speaker L800 HX von Gigaset: Telefonieren auf Zuruf

Der smarte Lautsprecher von Gigaset verbindet die Möglichkeiten der digitalen Sprachassistenten mit der klassischen Festnetztelefonie. Dabei nutzt er Alexa für die Spracherkennung, um zum Beispiel das Kommando für den Rufaufbau zu empfangen. Das Telefonat läuft dann aber anders als bei einem Telefonat mit Alexa über die eigene Telefonleitung.

Die Verbindung von Sprachassistenten und Festnetztelefonie

Der Gigaset Smart Speaker L800HX, wie das schlaue Gerät in voller Länge heißt, funktioniert dabei wie ein Schnurlostelefon. Es nutzt den gängigen DECT Funkstandard. DECT bietet einige Vorteile gegenüber dem WLAN wie zum Beispiel eine höhere Reichweite, einen niedrigeren Energieverbrauch oder eine bessere Sprachqualität.

Gigaset Smart Speaker L800HX

Der Aufbau

Das Gerät ist 22 cm hoch mit einer runden Grundfläche, deren Durchmesser ca. 11 cm beträgt. An seinem Fuß ist der Eingang für das Stromkabel, sowie ein kleiner Klinkeneingang für ein anderes Audiogerät, das darüber wiedergegeben werden kann. Daneben befindet sich die Resettaste, die für den Anmeldevorgang des Lautsprechers im WLAN und für das Zurücksetzten auf die Werkseinstellung benötigt wird.

Die oberen Bedienelemente vom Gigaset Smart Speaker L800HX

Auf der Oberseite vom Gigaset Smart Speaker L800HX befinden sich fünf weitere Tasten. Mit zwei Lautstärketasten (lauter, leiser) kannst du die Ausgabelautstärke stufenweise auf deine Wunschlautstärke anpassen. Die Stummschalten-Taste deaktiviert das Mikrofon, sodass Alexa nicht mehr mithören kann. Und über die Modus-Taste kannst du einstellen, von welcher Quelle das Gigaset etwas wiedergeben soll. Im WLAN-Modus kann zum Beispiel die Musik vom Smartphone oder von einem anderen Gerät im Netzwerk wiedergegeben werden. Im Bluetooth-Modus kannst du andere Geräte per Bluetooth mit dem Smart Speaker koppeln. Und im Audiomodus wird die Eingabe vom Klinkenstecker wiedergegeben.

In der Mitte der vier Tasten befindet sich die Telefontaste, mit der du Gespräche annehmen und beenden kannst.

Die Einrichtung des Geräts

Der Smart Speaker wird nur mit dem Netzstecker an den Strom angeschlossen, der Rest erfolgt kabellos. Die weitere Einrichtung erfolgt dann mit dem Smartphone. Um alle Funktionalitäten vom Gerät abzurufen, benötigst du zwei Apps:

1. Die App des Geräts: Gigaset L800HX

2. Die Alexa-App

Wenn du die Apps installiert hast, kannst du die Einrichtung beginnen. Zunächst drückst du kurz die Reset-Taste unten am Smart Speaker und wechselst dann zu deinem WLAN-Einstellungen. Dort ist nun ein neues WLAN verfügbar. Seinen Namen kannst du in der App des Smart Speakers nachlesen. Du verbindest dich nun über das WLAN mit dem Smart Speaker und öffnest dann die zugehörige App. Dort wirst du einfach durch den Installationsprozess geführt. Halte hierfür dein WLAN Passwort bereit. 

In einem weiteren Schritt kannst du den Smart Speaker mit deinem Alexa-Zugang verbinden. Dafür muss die Alexa-App auf deinem Smartphone installiert sein und dein Smartphone und der Smart Speaker müssen im selben WLAN angemeldet sein.

Um den Smart Speaker mit dem Telefonanschluss zu verbinden, brauchst du eine DECT-Telefon-Basis, also die Basis-Station für deine Schnurlos-Telefone oder einen Router, der den DECT-Standard unterstützt. An diesen Geräten gibt es häufig eine Taste, die du drücken musst, um weitere Geräte anzumelden. Schaue dazu in die Bedienungsanleitung deines Routers oder deiner Telefonbasis. Wenn du den Anmeldemodus aktiviert hast, kannst du deinen Smart Speaker über die App verbinden und schon kannst du telefonieren.

Telefonieren per Zuruf

Einen Anruf startest du zum Beispiel mit dem Befehl „Alexa, rufe 0231 970 670 15 an“. Alexa wiederholt daraufhin die Nummer und nach Bestätigung wird der Anruf über die verbundene Telefonstation ausgeführt und über den Smart Speaker wiedergegeben.

Du musst aber nicht alle Nummer deiner Kontakte auswendig können, um mit ihnen zu telefonieren. Du kannst auch den Namen sagen, der angerufen werden soll, also zum Beispiel: „Alexa, rufe Audiofaktur an“. Voraussetzung hierfür ist aber, dass Alexa dem Namen eine Telefonnummer zuordnen kann. Alexas Telefonbuch kannst du in ihrer App bearbeiten. Im Hauptmenü findest du den Punkt Kontakte. Hier kannst du deine bereits eingetragenen Kontakte ansehen und bearbeiten, neue Kontakte anlegen und die Kontakte von deinem Smartphone importieren. Du kannst einem Kontakt auch mehrere Telefonnummern zuordnen (zum Beispiel eine Festnetz- und eine Mobilnummer). Wenn du nur den Namen nennst, nimmt Alexa nun die Mobilnummer. Für die Festnetznummer reicht die kleine Ergänzung privat: „Alexa, rufe Chris Sander privat an“.

Gespräche annehmen und auflegen

Wenn du angerufen wirst, sagt dir Alexa die Nummer des Anrufers. Und wenn er in deiner Kontaktliste aufgeführt ist, sagt sie den Namen des Anrufers. Nun reicht ein kurzer Sprachbefehl, um das Gespräche zu beginnen, zum Beispiel: „Alexa, Anruf annehmen“ oder auch „Alexa, nimm ab“. Und wenn du gerade keine Lust hast, mit dem Anrufer zu sprechen, sagst du „Alexa, ablehnen“.

Hast du das Gespräch angenommen und möchtest auflegen, sagst du „Alexa, lege auf“ oder auch „Alexa, beende den Anruf“.

Mehr als nur telefonieren

Auch wenn die Telefonie das Highlight vom Gigaset Smart Speaker L800HX ist, kann er doch auch alles, was Alexa kann. Und durch die guten Lautsprecher eignet er sich auch bestens zum Musik hören. Dabei kann die Musik sowohl von Streamingdiensten wie Spotify oder Amazon Music als auch vom Smartphone per Bluetooth oder einem externen Gerät, das mit dem Klinkenstecker verbunden wird, wiedergegeben werden.

Die Anschlüsse am Gigaset Smart Speaker L800HX

Die Anschlüsse Gigaset Smart Speaker L800HX

Der Smart Speaker bei Amazon (Werbung)

Weitere Beiträge zu technischen Hilfsmitteln

Der Smart Speaker bei Amazon (Werbung)

>