Logo von Audiofaktur

Das 3. Türchen: Das Zweifingersystem

Das Zweifingersystem ist der Eingabemodus, der als Standardeinstellung in VoiceOver festgelegt ist. Er funktioniert so, dass du zunächst das Objekt zum Beispiel eine Taste der virtuellen Tastatur auswählst und dieses dann mit einem Doppeltipp mit einem Finger auf einer beliebigen Stelle des Bildschirms aktivierst.

Wenn du also ein A eingeben möchtest, musst du zunächst das A auf der virtuellen Tastatur finden. Dazu schiebst du das Auswahlrahmen, den sogenannten VoiceOver-Cursor auf das A. Das kannst du machen, indem du einen Finger auf dem Bildschirm herumbewegst, bis du die akustische Rückmeldung bekommst, das sich unter deinem Finger das A befindet. Du kannst dir aber auch den Bildschirm systematisch erarbeiten, indem du mit einer Wischbewegung mit einem Finger von links nach rechts bzw. von rechts nach links den Auswahlrahmen zum nächsten bzw. vorherigen Element verschiebst.

Häufig machen es sich die Neulinge bei der Tasteneingabe schwerer als sie es müssten, indem sie versuchen die Taste beim Doppeltipp genau zu treffen. Doch wie bereits geschrieben kannst du den Doppeltipp an einer beliebigen Stelle auf dem Bildschirm machen. Sollte die Eingabe nicht gelingen, liegt es wohl daran, dass du den Doppeltipp unsauber ausgeführt und den VoiceOver-Fokus damit aus Versehen verschoben hast.

Eine Erleichterung bei der Eingabe ist außerdem das geteilte Tippen. Dabei suchst du mit einem Finger auf dem Bildschirm den gewünschten Buchstaben. Anders als üblich, lässt du den Finger, wenn du den Buchstaben gefunden hast, liegen und hebst ihn nicht an. Mit einem anderen Finger (üblicherweise dem Zeigefinger der anderen Hand) brauchst du nun nur einmal auf eine beliebige Stelle des Bildschirms zu tippen und der Buchstabe ist eingegeben.

x
>