Logo von Audiofaktur

Das 17. Türchen: In die Zwischenablage kopieren

Sicherlich musstest du auch schon mal einen Text oder eine Telefonnummer kopieren. Vielleicht die Kontaktdaten von einer Mail zu deinen Kontakten hinzufügen oder interessante Inhalte aus Wikipedia in eine E-Mail, um sie mit jemandem zu teilen. Gut, dass es die Zwischenablage gibt. Darin ist Platz für eine Information, egal ob ein einziger Buchstabe  oder seitenlanger Text. Blöd ist nur, dass die Info direkt überschrieben wird, wenn eine neue in die Zwischenablage eingefügt wird. Es ist quasi ein Kurzzeitgedächtnis und entlastet damit deins: du brauchst dir also zum Beispiel den Namen, den du zur Telefonnummer in den Kontakten hinzufügen möchtest nicht zu merken, sondern du kannst ihn aus der E-Mail in die Zwischenablage kopieren und dann in den Kontakten wieder aus der Zwischenablage einfügen.

Doch wie kommt nun die Info in die Zwischenablage. Dazu gibt es mehrere Wege. Wenn du ein Wort kopieren möchtest, wählst du das Wort mithilfe des Rotors aus und wählst dann zum Beispiel über den Rotor den Punkt "Bearbeiten" und wischst dann mit einem Finger hoch oder runter, bis du auswählen hörst. Das bestätigst du mit einem Doppeltipp und nun ist das Wort markiert und es öffnet sich ein Kontextmenü, das du mit einer Wischbewegung mit einem Finger nach links oder rechts durchgehen kannst. Darin findest du dann auch die Auswahl "kopieren".

Es gibt aber noch einen einfacheren Weg, nämlich eine spezielle VoiceOver-Geste. Wenn du mit drei Fingern viermal schnell hintereinander auf den Bildschirm tippst, wird das von VoiceOver zuletzt Gesagte oder eine markierte Textstelle in die Zwischenablage eingefügt.

x
>